Retour

Vous êtes ici : Méthodes de Musique > Fiche produit

Partition pour violon - Mathieu Crickboom - Les Maîtres du violon

Cliquez pour agrandirMathieu Crickboom - Les Maîtres du violon - Volume 1 - (Partition)
Achetez Mathieu Crickboom - Les Maîtres du violon - Volume 1 Fermer
Mathieu Crickboom - Les Maîtres du violon - Volume 1 - Couverture
Mathieu Crickboom - Les Maîtres du violon - Volume 1 - Couverture
Achetez Mathieu Crickboom - Les Maîtres du violon - Volume 1 Fermer
Mathieu Crickboom - Les Maîtres du violon - Volume 1 - Contenu
Mathieu Crickboom - Les Maîtres du violon - Volume 1 - Contenu

€ 14.30

Expédition dès le 14/12

Ajoutez au panier
Infos Description Similaires Votre avis

Mathieu Crickboom

Les Maîtres du violon



  • Volume : Volume 1
  • Instrumentation : Violon
  • Matériel : PartitionPartition
  • Editeur :
Lexique
  • No Article :
    SCHFR00032
  • Reliure : Agrafé
  • Nombre de pages : 26pp

Informations Complémentaires

  • Description :


    Die Meister der Violine haben uns zahlreiche Hefte mit bedeutenden Etüden und Capricen hinterlassen. Aber gerade die Fülle dieser wertvollen Hinterlassenschaft bringt es mit sich, dass ein wichtiger Teil derselben unbenutzt bleibt, weil es für die Schüler nicht in Frage kommt, einige tausend Etüden, verstreut in 50 umfassenden Bänden, sich anzueignen oder zu studieren. Oft sind diese Etüden nicht in einer fortschreitenden Art geordnet, weil der Komponist nicht genügend die pädagogischen Gesichtspunkte berücksichtigt hat. Die ersten Etüden wenden sich meist an diejenigen Schüler, die gerade die ersten Versuche mit den leichtesten Bogenstrichen machen, während die folgenden (letzteren) die Möglichkeiten für den Schüler bei weitem überschreiten. Welche Etüden sich der Schüler zum Studium aussucht, so wird er immer auf Schwierigkeiten stoßen, die er nicht zu überwältigen vermag. Die Folge davon ist ein beträchtlicher Zeitverlust und manchmal auch Entmutigung. Es folgt daraus, dass die Schüler, anstatt 50 bis 60 Etüden in einem Jahr zu lernen, kaum mit 30 fertig werden. Der Wunsch, diesen Missständen abzuhelfen, hat uns dazu angeregt, die folgende Arbeit zustande zu bringen. Unter den größten Werken der Meister haben wir diejenigen Elemente ausgewählt, die sich am meisten dazu eignen, den jungen Schülern die Technik der linken Hand und des Bogens schnell beizubringen. Diese unendlich zahlreichen und verschiedenen Etüden - aus den alten Ausgaben ausgewählt - sind revidiert worden. Die Fingersätze und Nuancen sind durch uns mit der größten Sorgfalt gesetzt und die Reihenfolge der Studien nach Stufen vom zweiten bis zum achten Studienjahr in fortschreitender Art geordnet werden. Diese Studienhefte werden aber keine Erfolge haben, wenn nicht die Arbeit vom zweiten bis zum fünften Lehrjahre durch eine gute Methode und Übungen geregelt ist. Diese Studienhefte können daher nicht als Übungen betrachtet werden, sondern müssen als eine erweiterte Wiederholung des in der Violintechnik Gelernten angesehen werden // The masters of the violin have left us an inheritance of numerous books of remarkable studies and caprices. But the very abundance of this precious inheritance makes that an important part of it remains without profit, because it is impossible for the pupils to acquire or study these few thousands studies scattered in fifty big volumes. Very frequently, however, these studies are not classified in a progressive manner. Result of an inspiration which the pedagogical spirit could not always dominate or guide as it liked to, the first studies address themselves sometimes to the pupils who conjugate yet their first shifts with the most easy bow strokes, while the last are always of transcendent difficulty. Whatever be the chosen studies, once the first step is sourmounted, the pupils must do great efforts to realize imperfectly and in divided movements, difficulties which are beyond them. The result of this is: a considerable loss of time and sometimes even much discouragement.It follows at all events, that instead of practising fifty or sixty caprice studies in one year's time, the pupils can hardly study thirty. It is the desire to remedy these multiple inconveniences, that has incited us to realize the present work and in order to accomplish it to search in the greatest works of the masters, the elements the most apt to insure rapidly to the young violinists, the most complete mecanism of the left hand and bow. These exceedingly numerous and diverse elements chosen in the old editions, have been re-examined, fingered and sometimes the nuances (shades) set by us, with the most care and then classified by degrees from the second to the eight year of study in a progressive manner. These books of studies will not bear their fruits however, unless the work is regulated from the second to the fifth year of teaching, by a good method and appropriated exercises. The studies cannot in reality during this period, replace neither a method nor the exercises, they have to be considered rather as an amplified rehearsal of elements learned elsewhere but still badly assimilated

Recherche de partitions similaires :




di-arezzo et vous :

Grâce à di-arezzo, votre librairie musicale en ligne, faites-vous plaisir et développez vos talents de musicien : des articles pour le musicien en stock ou sur commande, mais toujours au meilleur prix et dans les délais les plus courts possibles.
Composé exclusivement de musiciens, notre service client se fera un plaisir, si nécessaire, de vous guider tout au long de votre commande depuis la recherche de partitions jusqu’au stade de la livraison.

Les internautes ayant commandé cet article ont également commandé :

Newsletter
Aide
di-arezzo
  recrute
Partitions Piano
Partitions Guitare
Partitions pour Voix
accessoires
Frais de port offerts !